Winterthur Halbmarathon 2015

Winterthur Halbmarathon 2015 Pläne ändern oft schnell, so auch bei meinen Freunden Marianne und Andi. Statt Stockholm, stand sehr kurzfristig der Winterthur Marathon auf dem Programm. Bei diesem Marathon müssen zwei Runden über 21 Kilometer gelaufen werden, sofort hatte ich den Gedanken, da könnte ich ja eine Runde mitlaufen. Kaum hatte ich zu Ende gedacht, war ich auch schon entschlossen den Halbmarathon zu bestreiten. Für einen solchen Wettkampf war ich zwar nicht Training KW 22 vorbereitet und hätte ich schon am vergangenen Montag gewusst, dass ich am Wochenende an dem Lauf teilnehmen würde, dann hätte ich in den letzten Tagen sicher ganz anders trainiert. Am Montag lief ich ja schon einen Halbmarathon im Longrun Tempo, Dienstags folgte ein intensives Krafttraining und am Mittwoch fuhr ich noch 24 Kilometer mit dem Bike. Als Krönung absolvierte ich am Donnerstag dann ein 12 Kilometer Lauf, wobei ich da 8 Kilometer in einer 4:40er Pace rannte. Freitags folgte zum Abschluss noch ein ganz leichtes Krafttraining. Das ist doch alles andere als eine optimale Wettkampfvorbereitung, von Tapering gar nicht zu sprechen. Trotzdem, 21 Kilometer traute ich mir zu, natürlich nicht wirklich im Wettkampftempo. 1:50 bis 1:45 sollte machbar sein, ohne dass ich mich total verausgaben müsste. Mit diesen Gedanken fuhr ich heute früh mit meinen Freunden im Zug nach Winterthur, wo wir um 7:30 Uhr bereits eintrafen. Genügend Zeit für meine Nachmeldung, die Wertsachen abzugeben und zur Garderobe zu marschieren. Um kurz vor 9 Winterthur HM 2015 Uhr verabschiedete ich mich von den beiden und wünschte ihnen viel Glück beim 33. Marathon und zu ihrem 25. Hochzeitstag, den die beiden nebeneinander laufend feierten. Nach 30 Minuten durften auch wir Halbmarathonis auf die Strecke. Locker lies ich es angehen. Ich nahm mir vor Pulsgesteuert zu rennen und achtete akribisch darauf, dass mein Puls auf den ersten 7 Kilometern nicht über 160 stieg und das gelang mir ausgezeichnet. Die Beine fühlten sich zwar nicht frisch an aber es lief von Kilometer zu Kilometer besser. Beim zweiten 7 Kilometer Abschnitt war das Puslziel 167, maximal 169 und auch das klappte, trotz der immer wärmer werdenden Temperatur ganz gut. Die Laufstrecke um den Eschenberg verläuft zum grossen Teil im Wald, was sehr schön ist und vor allem kühler, als direkt der Sonne ausgesetzt zu sein. Zusehends konnte ich Läufer überholen obwohl ich nicht wirklich schneller wurde. Die Strecke weist über eine lange Strecke eine leichte Steigung aus und diese lässt den Puls steigen, ohne dass man dabei schneller wird. Die letzten 7 Kilometer standen an und da wollte ich einfach noch alles geben, was ich noch übrig hatte und das war dann doch noch mehr als ich erwartet hatte. Die 7er Abschnitte lief ich in 36:18, 35:53 und 32:07 was eine Laufendzeit von 1:44:17 ergibt und das war unter den ganzen Umständen doch ein super Resultat, mit dem ich so nicht gerechnet hatte und vor allem habe ich mich dabei nicht einmal völlig verausgaben müssen. So macht Laufen Spass und das will ich mir für die Zukunft erhalten. Marianne und Andi waren unterdessen längst auf der zweiten Runde. Beneiden konnte ich sie aber nicht darum, denn es war in der Zwischenzeit sehr warm geworden. Trotzdem schafften es die Beiden einmal mehr in bravouröser Laufzeit den Marathon zu finishen. Marianne wurde sogar dritte in der Kategorie F50, einfach genial. Nach einer erfrischenden Dusche, setzten wir uns gemütlich zum Mittagessen und plauderten über den gelungenen Wettkampf. Winterthur ist ein relativ kleiner Wettkampf, sehr familiär und ein Anlass für gross und klein. Es ist nicht ausgeschlossen, dass ich da wieder einmal die 21 Kilometer unter die Füsse nehme.

Laufstrecke: GarminConnect
21.1 km, Wettkampf, 4:57/km, Zeit: 01:44:17, Puls-Ø: 166

10 Kommentare zu Winterthur Halbmarathon 2015

  • Hallo Hugo,
    prima, es läuft bei Dir! Das ist doch wieder aufbauende Motivation! 😛
    Liebe Grüße
    Elke

  • Schön, dass es wieder aufwärts geht.

    Gratuliere!

  • Hey Hugo, herzlichen Glückwunsch!!! Super, dass es bei dir wieder läuft!
    Schade, dass wir uns nicht gesehen haben…meine Jüngste Fabienne wurde 3. beim Kinderlauf und Sandro 5. beim 10km Junioren…mir war’s jedoch definitiv zuuu heiss beim 10er 🙂
    Ganz liebe Grüsse und erhole dich gut
    Yvonne

    • Hey Yvonne,
      Ihr seid ja ein ganz sportliches Trio. Schön, dass Fabeienne nun auch schon mitläuft und Sandro wird ja ein ganz schneller. Ja, es war schon recht warm zum Laufen, auch mir hat die Wärme zugesetzt. Trotzdem war es bei so schönem Wetter ein herrlicher Lauftag.
      Liebe Grüsse und ebenfalls gute Erholung
      Hugo

  • Hallo Hugo,
    schön zu sehen, dass es wieder aufwärts geht.
    Freut mich für dich!!!! Das gibt wieder Schwung für´s
    Training und die anstehenden Wettkämpfe.

    Liebe Grüße
    Marcus

    • Hallo Marcus,
      vielen Dank, für Dein Mitfreuen!
      Ja, ich bin auch sehr zufrieden mit dem nicht geplanten aber dennoch gut gelungenen Wettkampf. Die Trainingsmotivation ist da und hoffentlich auch bald der nächste Wettkampf.
      Liebe Grüsse
      Hugo

  • Hugo, ich glaub, Du hast Deinen Weg gefunden 😉

    Vielleicht muss man tatsächlich Wettkämpfe „nur“ mit 80-90% laufen und dabei einfach den Tag und vor allem die Leute genießen. Ein wie ich meine echt guter Ansatz. Und unsere alten Knochen werden es uns auch danken! 😀

    Viele Grüße!
    Lars

    • Hei Lars,
      ich fühle mich derzeit richtig wohl!
      Ich trainiere viel aber nicht mehr so intensiv, dafür aber sehr abwechslungsreich. Der Spassfaktor ist so noch ein wenig grösser und wenn man bei den Wettkämpfen nicht alles gibt, dann ist die Erholungszeit kürzer und am nächsten Morgen sind die alten Knochen erst noch beweglicher als nach vollem Einsatz 😛
      Ich hoffe bei Dir läuft es auch wieder richtig gut!
      Viele Grüsse
      Hugo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jungfrau Marathon 2013 Frankfurt Marathon 2015
Nächster Wettkampf
  • Keine Ereignisse vorhanden
Das Wetter in Bern
Thörishaus, Bern
Samstag, 21. Juli 2018
Bewölkt
Bewölkt
17°C
Vorhersage Sonntag, 22. Juli 2018
Tag
Wolkig mit Gewitterschauern
Wolkig mit Gewitterschauern
26°C
 
Kategorien
Archiv