Wanderung zur Geltenhütte und Rottal

Rottal Panorama
Unglaublich schön! Das Rottal, oberhalb der Geltenhütte, gibt einem das Gefühl irgendwo in Nepal zu sein. Dabei ist das Tal direkt über dem Lauenensee, der wiederum nur ca. 10 Kilometer von Gstaad entfernt ist.


Ausgangspunkt unserer 2 tägigen Wanderung war Lauenen. Ein herrlicher Wanderweg führt in ca. einer Stunde zum Lauenensee und nach zwei weiteren Wanderstunden, über zum Teil sehr steilen Bergwegen, zur Geltenhütte. Die SAC Hütte befindet sich in einer Höhe von 2000 Metern, wovon man einen prächtigen Ausblick in Richtung Lauenen und Gstaad hat. Nach dem wir uns beim Hüttenwart angemeldet und unser Quartier bezogen hatten, machten wir uns in Richtung Furggentäli auf um das Rottal zu sehen. Wir wussten, dass wir Zeitlich ein wenig spät dran waren, machten uns aber trotzdem auf den Weg. Nach weiteren eineinhalb Stunden waren wir wieder zurück in der Geltenhütte. Frischmachen war angesagt, ich stellte sogar erfreut fest, dass man duschen konnte. Allerdings musste man sich kurz halten und vor allem mit dem Warmwasser sparsam umgehen. Danach ging es zum Abendessen, welches wirklich ausgezeichnet war. Suppe bis genug, verschiedene Salate mit Geschwellten Kartoffeln, rosa Thon und Käse, danach ein Dessert. Es musste wirklich keiner der ca. 40 Wanderer, die in der Hütte übernachteten, hungrig vom Tisch. Nach einer eher durchzogenen Nacht, ich schlafe in so Massenlagern nicht speziell gut, standen wir um 7:00 Uhr auf, frühstückten und machten uns auf den Weg zum Rottal, welches wir vor dem Abstieg über die Alp Chüetungel, noch durchwandern wollten. Es wurde schlussendlich ein absolut unvergessliches Wanderwochenende und ich bin mir einmal mehr bewusst geworden in welch schönem Land ich doch leben darf. Heute wollte ich nun wieder einmal Laufen. Nach mehr als einer Woche Laufpause schnürte ich mir die Schuhe und machte mich auf den Weg. Mein Knie wird besser, dann wieder nicht und doch…. ich weiss nicht. Das Laufen fühlte sich auf jeden Fall sehr gut an und während den 10 Kilometern wurde ich kontinuierlich schneller, der letzte Kilometer absolvierte ich in doch tollen 4:06/km. Wenn mein Knie endlich in Ordnung kommt starte ich wieder durch, ich kann es kaum erwarten wieder regelmässig Tempotrainings zu absolvieren.

Laufstrecke: GarminConnect
10 Km, int. DL, 4:45/Km, Zeit: 0:47:45

2 Kommentare zu Wanderung zur Geltenhütte und Rottal

  • Das ist ja wirklich eine wunderschöne Gegend – und tolle Bilder hast Du da geschossen! Leider ist es zu weit weg, um von hier aus „mal eben“ dorthin zu fahren… Wir norddeutschen haben schon Höhentraining im Harz, wenn es mehr als 300 Meter rauf und runter geht 🙂

    Ich hoffe, Dein Knie ist bald wieder okay!

    • Von Norddeutschland bis hierher sind es ja locker über 1000 Kilometer und das ist für einen Wochenend Tripp definitiv zu weit weg. Ich empfehle dir eine Woche Ferien bei uns 😉

      Danke, irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich machen kann was ich will…. ausser „kein Sport“ nützt einfach nichts 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Luzern Marathon 2008, 3:06:31 Kerzerslauf 2013
Nächster Wettkampf
  • Keine Ereignisse vorhanden
Das Wetter in Bern
Thörishaus, Bern
Dienstag, 25. September 2018
Klare Nacht
Klare Nacht
8°C
Vorhersage Mittwoch, 26. September 2018
Tag
Wolkig
Wolkig
22°C
 
Kategorien
Archiv