Hugos Laufblog

Kurzer Tempo Dauerlauf

Damit das Gefühl für das Tempo nicht verloren geht, habe ich heute einen kurzen Tempolauf durchgeführt. Mit dieser Einheit schliesse ich nun auch die Taperingphase ab. Am Samstag werde ich am Morgen und am Abend noch ein leichtes Footing durchführen, so ca. 2-3 Kilometer, damit die Beine schön locker bleiben.

Laufstrecke
6.4 Km, reg. DL, 4:57/km

Massauuuuage

Der zweite Termin bei Osi dem Masseur war fällig. Er hat mich zuerst gefragt wie es mir am Tag nach der ersten Massage ergangen sei. Ich hab im dann erzählt, dass ich ein wenig Muskelkater gehabt habe und dass mir die Haare an den Beinen wehgetan haben. Darauf sagte Osi, Muskelkater sei bei meinen Verhärtungen ein normales Zeichen und damit mir die Haare nicht mehr so wehtun werde er ein wenig mehr Öl zum massieren benutzen. Und dann ging es los. Meine Beine fühlten sich recht gut an, einfach meine Problemzonen, Oberschenkel hinten und der Po vor allem links, machen ein wenig Schwierigkeiten. Osi hat denn auch seine Aufmerksamkeit auf diese Bereiche gerichtet. Es war für ihn schweisstreibende Arbeit aber mir hat’s den Schweiss vor lauter Schmerzen auf die Stirn getrieben 😯
Nach der Massage fühlte ich mich, bis auf 2 Druckstellen, locker und leicht.
:danke: Osi

Im Wald war es schön kühl

Sonnenschein und ca. 30 Grad am Mittag. Dachte zuerst das wird ja eine schwitzerei aber da die neue Strecke praktisch nur durch den Wald führt, war es angenehm kühl. Schwitzen musste ich aber Trotzdem. Der Lauf war locker und bereitete mir absolut keine Probleme. Ich fühle mich nach wie vor gut und freue mich immer mehr auf den Aletsch-Halbmarathon

Laufstrecke
10.5 Km, ext. DL, 5:33/Km

Lockeres Footing

Zu meiner Freude konnte ich heute meinen Sohn Pascal zum Joggen überreden. Das hatte den Vorteil, dass ich ganz bestimmt nicht zu schnell und nicht zu weit laufen würde. Damit ich aber die Spannung in den Beinen behalte habe ich 3 Steigerungsläufe durchgeführt. Auf ca. 100 Metern langsam immer schneller werden, heute aber nicht bis zu meiner maximal Geschwindigkeit. Pascal hat’s gefallen und mir natürlich sowieso 🙂

Laufstrecke (verkürzt)
5.2 Km, reg. DL, 6:15/km

Regeneration

Beim heutigen Regenerationslauf war ich mit den Gedanken bereits voll beim Aletsch-Halbmarathon. 21.1 Kilometer und eine Höhendifferenz von 1050 Metern… und der Start ist schon auf 1950 Metern über Meer. Imposante Zahlen…. ich freue mich auf den Lauf :jaja:

Laufstrecke
9.8 Km, reg. DL, 5:50/km

Letztes grosses Training vor dem Aletsch-Halbmarathon

Die recht intensive Trainingszeit vor dem Aletsch-Halbmarathon ist mit dem heutigen langen Lauf zu ende gegangen. Damit ich nun meine Kräfte sammeln kann, ist wieder die ruhige Taperingphase angesagt. Superkompensation nennt sich das auch… klingt extrem gut 🙂 hoffe nur das es bei mir auch Superkompensiert :rotfl: Wir werden sehen, ich habe jedenfalls im Moment ein gutes Gefühl weil die Vorbereitung optimal verlaufen ist.

Laufstrecke
22 Km, reg. DL, 5:30/km

Regenerationslauf und am Abend Massage

Nach dem relativ anstrengenden Laktattest von gestern, habe ich heute nur einen ganz leichten Regenerationslauf durchgeführt. Am Abend hatte ich meinen allerersten Massage Termin. Noch nie in meinem Leben wurde mir eine Sportmassage verpasst. Osi, heisst der sehr freundliche Masseur der sich um meine Beine kümmerte. Zuerst musste ich mich auf den Rücken legen und dann begann er meine strapazierten Muskeln zu bearbeiten. Das fühlte sich sehr angenehm und gut an und ich dachte schon, dass so eine Massage doch recht wohltuend ist. Das dachte ich allerdings nicht lange. Osi zeigte mir wo meine Probleme liegen. Er deckte jede noch so versteckte Muskelverhärtung auf und bearbeitete sie bis ich es kaum mehr ausgehalten habe. Besonders schmerzend waren für mich der Po und der untere Wadenbereich. Osi hat mir empfohlen meine Beine regelmässig massieren zu lassen. Erstens weil die Verletzungsgefahr tief gehalten werden könne und zweitens weil die Leistung zusätzlich verbessert werde. Die starken Schmerzen zeigten mir, dass Osi sicher Recht hat was die Verhärtungen anbetrifft und deshalb habe ich für nächste Woche gleich wieder einen Termin vereinbart.

Laufstrecke
6.4 Km, reg. DL, 5:57/km

Am 17. Mai 2013 lerne ich Haile persönlich kennen! Jungfrau Marathon 2013

Nächster Wettkampf

  • Keine Ereignisse vorhanden

Das Wetter in Bern

Thörishaus, Bern
Donnerstag, 21. Juni 2018
Heiter bis wolkig
Heiter bis wolkig
25°C
Vorhersage Freitag, 22. Juni 2018
Tag
Heiter bis wolkig
Heiter bis wolkig
21°C
 

Kategorien

Archiv