Krafttraining

Tägliches Training

Mein Aufbau läuft weiterhin gut. 9 Tage in Folge habe ich jetzt schon trainieren können. Das Wetter hat sich allerdings wieder verschlechtert und so trainiere ich nun wieder drinnen im Gym. Gestern ein ganzheitliches Krafttraining und heute 13 Kilometer auf dem Laufband. Nach 10 Kilometern setzte ich eine 2 Kilometer lange Temposteigerung an. Jeweils nach 500 Metern erhöhte ich das Tempo um 1 km/h. Die letzten 500 Meter lief ich so in einer guten Pace von 4:17/km. Auf dem Laufband ist so eine Tempoverschärfung extrem schweisstreibend aber es sorgt für Abwechslung und macht Spass.

Laufstrecke: GarminConnect
13 km, GA2, 5:51/km, Zeit: 1:17:01, Puls-Ø: 158

Erstmals wieder draussen

Die extreme Kältewelle ist vorbei, endlich ist es wieder wärmer. Der Regen hat die Luft vom Feinstaub befreit, ideale Bedingungen um wieder draussen zu laufen. Erstmals in diesem Winter habe ich eine Joggingrunde an der frischen Luft absolviert. Ein befreiendes Gefühl. Leichter Muskelkater, vom gestrigen Training im Gym, liess aber keinen richtig Flow aufkommen.

Laufstrecke: GarminConnect
8.6 km, GA2, 5:47/km, Zeit: 0:49:52, Puls-Ø: 154

Durchzogener Jahresbeginn

Schon ist der erste Monat dieses Jahres vorbei. Weihnachten und Silvester habe ich mehr oder weniger krank im Bett verbracht. Sportlich lief in dieser Zeit nicht wirklich viel. Alle Bemühungen im Januar wieder auf Trab zu kommen schlugen fehl. Doch nun scheint es wieder richtig aufwärts zu gehen. Die letzten Tage konnte ich ausgezeichnet trainieren, die Motivation ist da um mich wieder in Form zu bringen. Wettkampfziele für dieses Jahr habe ich noch keine, es wird aber sicher wieder welche geben. Rückblickend, auf das Jahr 2016 muss ich sagen, hat das mit meinen Vorsätzen ganz gut geklappt und deshalb werde ich das in diesem Jahr auch in etwa so halten.

Vorsätze für das Jahr 2017

  • Keine Marathon Teilnahme
  • Wettkämpfe können, müssen aber nicht sein
  • Training nach Gefühl und nicht nach Plan
  • Sport für Gesundheit und Spass
  • Vielleicht einen vierttausender besteigen

13 Kilometer mit einer 2 Kilomteter langen Temposteigerung schaffte ich heute. Es hat sich gut angefühlt, der Anfang ist geglückt. Bin gespannt wie der Aufbau weitergeht!

Laufstrecke: GarminConnect
13 km, GA2, 5:51/km, Zeit: 1:17:01, Puls-Ø: 158

Gute Trainingswoche

Nachdem ich am Freitag wieder im Gym war, ging es gestern wieder raus zum Laufen. Mit 10 Kilometern hatte ich mir eine weitere Steigerung vorgenommen. Es lief zufriedenstellend aber mehr auch nicht. Der Puls war trotz des lockeren Tempos im intensiven Bereich, also alles andere als gut. Heute wollte ich aber unbedingt wieder Laufen und so habe ich mich am Morgen, nach dem Regen, auf zu einer 14 Kilometer Runde gemacht. Es lief von Anfang an viel besser als noch gestern. Die Beine zwar immer noch nicht so kräftig aber das Laufgefühl war bedeutend besser und auch der Puls war etwas tiefer. So gesehen habe ich nach dieser guten Trainingswoche doch einige Fortschritte erzielt. Für die kommende Woche habe ich mir neue Ziele gesetzt und möchte wenn möglich wieder ein Tempotraining absolvieren können, wir werden sehen ob das klappen wird.

Laufstrecke: GarminConnect
14.3 km, GA2, 5:21/km, Zeit: 1:16:53, Puls-Ø: 154

Es läuft nicht rund

In den Ferien wollte ich das Training zwar reduzieren aber nur so, dass ich meine Form in etwa halten kann. Leider ist nichts daraus geworden. Bei den meisten Hotels in England fand ich keine guten Laufwege und so habe ich nur gerade 3 Mal in dieser Zeit trainiert. Kaum zuhause wurde ich dann auch noch krank. Wegen einem bösen Darmvirus musste ich sogar kurzzeitig ins Krankenhaus. Nun ist schon wieder ein Woche ohne Training vergangen und meine Form ist irgendwo im Nirwana verschwunden. Heute habe ich einen ersten zaghaften Versuch im Gym gestartet. 8 Km Radfahren und 30 Minuten lockeres Krafttraining. Es war hart, schlapp und kraftlos fühlte ich mich während dem Training. Für Morgen habe ich mir nun ein kurzes und lockeres Jogging vorgenommen, ich muss langsam wieder einen Rhythmus finden. In knapp 3 Wochen findet der Hallwilersee Halbmarathon statt und da sollte ich doch wenigstens die Distanz in den Beinen haben, Tempo ist wohl vorerst sowieso kein Thema.

adidas Terrex Agravic Pack

Terrex Agravic Pack Es ist unglaublich! Adidas schafft es tatsächlich meine diesjährigen Vorsätze ins Wanken zu bringen. Gestern, als ich von der Arbeit nachhause kam, stand ein Packet von adidas vor der Türe. Inhalt, ein Terrex Agravic Pack bestehend aus, dem neuen Terrex Agravic Schuh, speziell für Gelände und Bergläufe, das Terrex Agravic Hybrid Softshell Jacket aus Windstopper und Active Shell-Material, das farblich passende Chlimachill Terrex Shirt, ein paar Shorts und eine muskelvibrationsunterstützende Techfit Thigt. Eine komplette Bergausrüstung. Meine Freude ist so gross darüber, dass ich mir tatsächlich schon erste Gedanken über die Teilnahme an einem Berglauf gemacht habe 🙂
Die genaueren Produktinformationen möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten, hier findet Ihr alle Angaben zum neuen Schuh:

Wer Information über die neuen Terrex Textilien haben möchte, kann sich hier im nachfolgenden Link genau informieren:

Ja und nun kann ich es natürlich kaum erwarten die neue Ausrüstung, oder zumindest einen Teil davon, auszuprobieren. Sportlich bin ich weiterhin sehr aktiv aber zuweilen, bei dem misslichen Wetter, eher drinnen als draussen. Nun, wo ich so toll ausgerüstet bin, werde ich Morgen gleich einen etwas längeren Lauf draussen absolvieren, ich freue mich riesig. Es wird langsam Zeit, dass ich mir Gedanken über ein oder zwei Laufziele mache 😉

Schon wieder ist ein Jahr vorbei!

Grenchenberg Noch einmal schlafen und das wärmste Jahr seit Messbeginn ist Geschichte. Unheimlich viele schöne und trockene Tage durften wir in dieser Zeit erleben, wunderbar. Für mich begann das Jahr zäh, ich war rekonvaleszent und total ausser Form. Erfreulicherweise ging es mir rasch besser, mit jedem Training stieg die Leistungsfähigkeit und bald erwachte wieder die Lust auf Wettkämpfe. 5 sollten es in diesem Jahr werden und im Oktober habe ich mir den sehnlichsten Wunsch, endlich meinen zwanzigsten Marathon zu bestreiten, erfüllen können. Nach einer kurzen Erholungszeit, begann ich wieder locker zu trainieren, was bis fast Mitte Dezember sehr gut klappte. Leider setzte mich dann ein grippaler Infekt total ausser Gefecht. Mehr als zwei Wochen konnte ich keinen Sport treiben und auch jetzt noch fühle ich mich nicht zum Bäume ausreissen. Mein erstes Krafttraining bescherte mir einen gehörigen Muskelkater. So bin ich, wie schon zu Beginn dieses Jahres, körperlich angeschlagen und ausser Form. Der Vorsatz für das nächste Jahr ist somit schon gefasst. Langsam und stetig wieder besser in Form zu kommen und vor allem gesund zu bleiben. Und wenn es mit dem Sport nicht so klappt, dann geniessen wir die Tage in den Bergen. Die Aussicht vom Grenchenberg ist schlicht fantastisch, ich kann mich kaum satt sehen.

Für das neue Jahr wünsche ich euch allen nur das Beste, Erfolg in allen Lebenslagen, allem voran aber stets gute Gesundheit!

Mit einem lockeren 10 Kilometer Jogging beendete ich heute den sportlichen Teil des Jahres 2015. Gespannt schaue ich in die Zukunft, was wird mich sportlich im 2016 wohl erwarten?

Laufstrecke: GarminConnect
10.2 km, GA2, 5:27/km, Zeit: 0:55:38, Puls-Ø: 155

Das Wetter in Bern
Thörishaus, Bern
Dienstag, 25. Februar 2020
Wolkig
Wolkig
2°C
Vorhersage Mittwoch, 26. Februar 2020
Tag
Schneefall
Schneefall
4°C
 
Nächster Wettkampf
  • Keine Ereignisse vorhanden
Instagram requires authorization to view a user profile. Use autorized account in widget settings
Kategorien
Archiv