Tempolauf

1 2 3 27

Eine etwas intensivere Woche

Nachdem ich die letzte Woche etwas lockerer gestaltet habe, soll diese wieder etwas intensiver werden. Angefangen habe ich gestern mit einem Training im Gym. Erst 5 Kilometer auf dem Ergometer zum Aufwärmen, anschliessend ein gezieltes Krafttraining, vor allem für Rumpf und Beine, und anschliessend ein 8 x 300m Intervalltraining auf dem Laufband. Dieses lief wie am Schnürchen, denn nachdem ich am Sonntag ganz auf Erholung setzte, waren meine Beine frisch und sprühten vor lauffreude. Heute nahm ich mir dann gleich wieder ein Tempotraining vor und zwar 8 Kilometer im Entwicklungsbereich. Auch dieses Training gelang mir erstaunlich gut und auch die Analyse des Trainings bereitete mir Freude. Denn dieses Training habe ich vor 3 Wochen auf genau der gleichen Strecke shon einmal absolviert und im Vergleich dazu, sind meine Pulswerte, vor allem in Tempobereich, deutlich besser geworden.

Laufstrecke GarminConnect
Gesamt: 12.1 km, Tempo DL, 5:05/km, Zeit: 1:01:30, Puls-Ø: 157
Tempo: 8 km, EB, 4:41/km

Regenerationswoche

Mit einem 6 x 300m Intervalltraining auf dem Laufband, startete ich gestern in die geplante Regenerationswoche. Den heutigen Tempolauf verkürzte ich von 8 auf 6 Kilometer und abends verzichtete ich auf das Krafttraining im Gym. Morgen Mittwoch werde ich ausserdem ganz auf Sport verzichten. Ich spüre, dass ich die Regeneration nötig habe, die Beine sind stark beansprucht und müssen etwas geschont werden.

Laufstrecke GarminConnect
Gesamt: 10 km, Tempo DL, 5:13/km, Zeit: 0:52:25, Puls-Ø: 154
Tempo: 6 km, EB, 4:41/km

8 Kilometer Tempolauf

Wegen meiner laufenden Nase, die nun endlich wieder ganz OK ist, habe ich das Training in den letzten Tagen etwas geändert. Damit ich diese Woche aber wieder in meinen gewohnten Rhythmus komme, musste ich gestern, nach dem Longrun vom Sonntag, ohne Erholungstag gleich das geplante 10 x 200m Intervalltraining rennen. Erstaunlicherweise klappte das ohne Probleme und heute konnte ich den geplanten Tempolauf, den ich gegenüber letzter Woche um einen Kilometer auf 8 verlängerte, genau so problemlos rennen. Dienstag ist ja seit einigen Wochen mein Doppeltrainingstag und deswegen ging ich dann abends noch ins Gym, um ein ausgewogenes Krafttraining zu absolvieren. Es läuft schon fast beängstigend gut, hoffentlich bleibt das so!

Laufstrecke GarminConnect
Gesamt: 12.1 km, Tempo DL, 5:04/km, Zeit: 1:01:19, Puls-Ø: 159
Tempo: 8 km, EB, 4:39/km

7 Kilometer Tempolauf

Diese Woche habe ich gestern, mit einem ausgewogenem Training im Gym, gleich begonnen wie die letzte. Das Intervalltraining steigerte ich jedoch von 6 auf 8 x 200m Intervalle, die ich wiederum in einer moderaten 4:17er Pace gerannt bin. Und wie auch schon letzten Dienstag habe ich mir für heute einen Tempolauf vorgenommen. 7 Kilometer im Entwicklungsbereich, was bei mir zur Zeit eine Pace um die 4:40 bedeutet und das fühlte sich heute schon besser an als vor einer Woche, als ich 6 Schnelle absolviert habe. Abends ging ich dann wieder ins Gym, wo ich nach einem lockeren Warmup auf dem Bike, ein gezieltes Krafttraining für die Beine absolviert habe. Meine Fitnesstrainerin meint, dass ich von diesen Doppeltrainings profitieren werde, allerdings nur, wenn ich mir am darauffolgenden Tag eine Auszeit gönne. Daran halte ich mich, vorläufig ist der Mittwoch mein neuer Ruhetag.

Laufstrecke: GarminConnect
Gesamt: 11.1 km, Tempo DL, 5:07/km, Zeit: 0:56:45, Puls-Ø: 160
Tempo: 7 km, EB, 4:41/km

6 Kilometer Tempolauf

Den Longrun vom Samstag habe ich erstaunlich gut verkraftet. Um nicht ganz zu übertreiben, habe ich am Sonntag lediglich ein lockeres Training im Gym absolviert. Erst 5 Kilometer auf dem Ergometer, dann gut 30 Minuten Kraft und anschliessend 4 Kilometer ganz locker auf dem Laufband. Am Montag habe ich ein ganz ähnliches Programm gemacht, einziger Unterschied war, dass ich zum Schluss ein 6 x 200m Intervalltraining auf dem Laufband abgespult habe. Die Intervallpace wählte ich mit 4:17/km eher moderat für so kurze Intervalle, es klappte auf jeden Fall wie am Schnürchen. Heute nahm ich mir dann über Mittag ein 10 Kilometer Lauf vor, wovon ich 6 Kilometer im Entwicklungsbereich rennen wollte. Das klappte ebenfalls ganz ausgezeichnet und machte mir keinerlei Schwierigkeiten. Abends ging ich dann noch einmal ins Gym um mir den zweiten Teil meines neuen Trainingsprogramms erklären zu lassen. Alles in allem bin ich sehr zufrieden wie das Training jetzt wieder läuft.

Laufstrecke: GarminConnect
Gesamt: 10 km, Tempo DL, 5:14/km, Zeit: 0:52:30, Puls-Ø: 158
Tempo: 6 km, EB, 4:44/km

Frühsport

Die erste Hitzewelle dieses Sommers hat uns erreicht. Über Mittag zu laufen ist für mich zu beschwerlich und deshalb habe ich mir diese Woche vorgenommen, täglich vor der Arbeit Sport zu treiben. Das bedeutet jeweils um 5 Uhr aufstehen und dann gleich ab in die Laufschuhe. Gestern und heute hat das ganz gut geklappt und ich werde mich bemühen, dass ich auch morgen wieder so früh aus den Federn komme.

Laufstrecke: GarminConnect
Gesamt: 9.5 km, Tempo DL, 5:29/km, Zeit: 0:52:11, Puls-Ø: 147
Tempo: 2 km, EB, 4:58/km

7 Kilometer Tempolauf

Letzte Woche bin ich nicht so zum Laufen gekommen wie ich das gerne gemacht hätte. Diese Woche soll sich das aber wieder ändern. Gestern ging ich, wie gewöhnlich am Montag, ins Gym zum Krafttraining. Heute früh stand ich bereits um 6 Uhr in den Laufschuhen und machte mich auf den Weg zum geplanten Tempotraining. 11 Kilometer, wovon ich 7 im Entwicklungstempo laufen wollte, habe ich mir vorgenommen. Das klappte ganz ausgezeichnet und das obwohl es um diese frühe Zeit schon 17° warm war. In der Mittagshitze hätte ich dieses Training mit Sicherheit nicht geschafft.

Laufstrecke: GarminConnect
Gesamt: 10.8 km, Tempo DL, 5:09/km, Zeit: 0:55:49, Puls-Ø: 157
Tempo: 7 km, EB, 4:45/km

1 2 3 27
Kerzerslauf 2013 Sempacherseelauf 2017
Nächstes Ziel
  • Keine Ereignisse vorhanden
Das Wetter in Bern
Thörishaus, Bern
Dienstag, 21. November 2017, 09:11
Bewölkt
Bewölkt
3°C
Vorhersage Mittwoch, 22. November 2017
Tag
Heiter
Heiter
13°C
 
Kategorien
Archiv