Hugo

25 Kilometer Longrun

Bei kühlen 8° und kaltem Nordwind, machte ich mich heute früh um 7:20 Uhr auf den Weg zum geplanten Longrun. 25 Kilometer sollten es werden, so weit bin ich seit dem Frankfurt Marathon 2015 nicht mehr gelaufen, entsprechend gross war der Respekt davor. Und damit es noch ein bisschen spannender wird, habe ich mich, wie schon beim letzten Longrun, für eine hügelige Strecke entschieden. Die 14 Kilometer von gestern spürte ich heute nicht mehr, es lief ausgezeichnet. Auch die grosse Steigung, die nach 5.8 Kilometern bevor stand, schaffte ich ohne weitere Probleme. Das Laufen machte mir heute einfach nur Spass, unglaublich rund ist es gelaufen, keinerlei Probleme. Mein Höhenflug geht also weiter und diesen Flow will ich jetzt ausnützen und mein Training in den nächsten zwei Wochen weiter steigern. Vielleicht schaffe ich es ja doch wieder, mich in Marathon Form zu bringen.

Laufstrecke: GarminConnect
25.3 km, Longrun, 5:49/km, Zeit: 2:27:32, Puls-Ø: 144

Die Trainings werden länger

Der April könnte mein bester Laufmonat seit einem halben Jahr werden, wenn nichts unvorhergesehenes dazwischen kommt. Grund dafür ist sicher, dass ich regelmässiger trainieren kann aber vor allem auch, dass ich bei den Trainings wieder über längere Distanzen laufe. Heute kamen wieder 14 Kilometer dazu. Diese konnte ich bei schönstem Frühlingswetter, auf meiner herrlichen Hausrunde absolvieren. Dabei hatte ich nicht die geringsten Schwierigkeiten, es lief wie aus einem Guss. Morgen steht nun der nächste Longrun auf meinem Programm, ich bin gespannt wie ich diesen verkraften werde.

Laufstrecke: GarminConnect
14.5 km, GA1, 5:44/km, Zeit: 1:23:09, Puls-Ø: 146

Der Kälte ausgewichen

Der Winter ist mit unglaublicher Kraft zurück gekehrt. Nach den zuvor viel zu milden Frühlingstemperaturen, fühlt sich die Kälte so noch etwas schlimmer an. Um drohenden Frostbeulen aus dem Weg zu gehen, absolvierte ich das lockere Lauftraining auf dem Laufband. 9 Kilometer immer am selben Ort aber dafür angenehm warm und ohne eisigen Wind.

Laufstrecke: GarminConnect
9 km, GA1, 6:03/km, Zeit: 0:54:29, Puls-Ø: 139

Ein bisschen Tempo

3 Wochen sind seit meiner Blutspende vergangen. In der Zeit danach, hatte ich oft das Gefühl nicht mehr so fit zu sein wie vor der Spende. Doch jetzt habe ich den Eindruck, dass meine ursprüngliche Leistungsfähigkeit zurückkehrt. Heute hatte ich erstmals wieder Lust auf ein etwas schnelleres Training. Die Beine waren vom gestrigen Krafttraining noch etwas verkrampft aber das legte sich nach etwa 10 Minuten. 6 Kilometer im Entwicklungsbereich waren mein Ziel und das schaffte ich sehr gut. Die Pulswerte bestätigen zudem mein Gefühl, dass ich wieder Leistungsfähiger werde, das motiviert mich sehr.

Laufstrecke: GarminConnect
Gesamt: 10.1 km, Tempo DL, 5:10/km, Zeit: 0:52:23, Puls-Ø: 154
Tempo: 6 km, EB, 4:43/km

22 Kilometer Longrun

Bei leichtem Regen und kühlen 9°, machte ich mich heute um kurz vor 9 Uhr auf den Weg zum Osterlongrun. In diesem Jahr waren die Longruns noch nicht wirklich lang, mehr als die Halbmarathondistanz bin ich noch nicht gelaufen. Heute wollte ich diese Distanz überbieten, wenn auch nur gering aber dafür wählte ich eine Strecke mit einer happigen Steigung aus. Auf einer Distanz von 1.2 Kilometern, musste ich über 90 Höhenmeter überwinden. Es lief von Anfang an erstaunlich gut und das sollte sich auch bis zum Schluss nicht ändern. Das motiviert mich sehr und deshalb möchte ich nun versuchen die Longruns in den nächsten Wochen sukzessive zu verlängern.

Laufstrecke: GarminConnect
22.3 km, Longrun, 5:45/km, Zeit: 2:08:23, Puls-Ø: 146

13 lockere Kilometer

Am gestrigen Karfreitag habe ich, noch vor dem traditionellen Eierfärben, ein gutes und solides Krafttraining im Gym absolviert. Heute folgte wiederum ein lockeres Lauftraining über 13.7 Kilometer. Mit 12° war es dazu eigentlich ganz angenehm aber ich habe mich wieder einmal zu warm angezogen und das machte den Lauf dann doch noch unnötig anstrengend.

Laufstrecke: GarminConnect
13.7 km, GA1, 5:47/km, Zeit: 1:19:35, Puls-Ø: 149

Das Training läuft wieder

Eine 19 Kilometer lange Bike Tour und ein solides Krafttraining habe ich gestern absolviert. Das Wetter ist so schön, dass man einfach jede freie Minute ausnutzen muss. Heute dann eine lockere Laufrunde durch den Berner Tierpark und der Aare entlang zurück. Die Beine fühlten sich wiederum ein bisschen besser an, Schritt für Schritt geht es wieder aufwärts und das weckt Pläne für neue Ziele. Definitiv ist noch nichts aber der GP Bern und der Sempacherseelauf geistern in meinem Kopf herum. Die Wettkämpfe finden an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden statt, da ich die Wettkämpfe aber eher als Genussläufer absolviere, sollte das kein Problem sein.

Laufstrecke: GarminConnect
8.2 km, GA1, 5:47/km, Zeit: 0:47:36, Puls-Ø: 144

Luzern Halbmarathon 2013 Frankfurt Marathon 2015
Nächstes Ziel
Frankfurt Marathon 2015
Das Wetter in Bern
Thörishaus, Bern
Montag, 24. April 2017, 07:22
Wolkenlos
Wolkenlos
-1°C
Vorhersage Dienstag, 25. April 2017
Tag
Regenschauer
Regenschauer
17°C
 
Kategorien
Archiv